ABC der Inspirationen - Blogparade - Von Ausflüge bis Züge

Hallo ihr Lieben, 

ich bin auf einer Seite auf eine tolle Blogparade gestossen.

Auf www.birgit-ebbert-blog.de wird aufgerufen eine Liste zu erstellen mit Dingen die und in unserer Arbeit oder dem Leben inspirieren und beeinflussen. 
Sie kam auf die Idee in einem Museum... Vielleicht sollte ich uns auch mal wieder etwas Kultur zutrauen. 
Sicher keine ganz leichte Aufgabe, aber ein interessanter weg sich mal Gedanken darüber zu machen.  Ich lasse mich gerne von solchen Aufgaben bereichern und auf Dinge in meinem Leben aufmerksam machen. 

Hier also meine Liste: 

A- Ausflüge, wohin ist egal. Irgendwas tolles sieht man ja doch meistens, wenn es auch nur ein schöner Stein zum basteln ist.
B- Bücher, das muss ich wohl kaum weiter beschrieben... 
C- Chaos, besonders beim beseitigen können einem die tollsten Ideen und Entdeckungen kommen
D- Duschen, wichtig ist nur das man die Ideen beim Abtrocknen nicht mit weg rubbelt
E- Essen, besonders wenn man es in Ruhe tut
F- Freunde und damit auch andere Ansichten mit eingeschlossen. Austauschen hat schon so manches mal geholfen. 
G- Google, klingt banal, aber in der heutigen Welt nicht zu vernachlässigen, oder?
H- Helfen, nicht nur Hilfe bekommen bringt einen weiter, auch wenn man anderen Hilft kann das ziemlich inspirierend und weisend sein.
I- Igel, so war/ist ein Spitzname von mir für den Konsolenpapa
J- Jugend, sowohl meine Eigene als auch die von anderen hat mein heutiges Leben beeinflusst und wird es auch später noch verändern (dann wahrscheinlich besonders die meiner Kinder). 
K- Kinder, im Moment natürlich besonders meine eigenen aber auch die im Job sind an so mancher Lebensentscheidung "schuld"
L- Lachen, besonders über Dinge die nicht zum lachen sind. Das gibt eine neue Sichtweise und schützt vor dem durchdrehen
M- Moneten, was ist inspirierender als eine Tasche voller Geld =)
N- Nichts tun, auch wenn eigentlich 100 Dinge auf der To-Do-Liste stehen, es tut einfach gut!
O- Orte, das müssen keine besonderen sein, manchmal ist es auch das eigene Auto oder der Wald nebenan
P- Planschen, besonders in der heimischen Badewanne 
Q- Quasseln über Gott und die Welt 
R- Rückenmassagen, Entspannung pur und zeit zum nachdenken
S- Stille, jetzt gerade ist das beste Beispiel... Es ist vollkommen still um mich herum und ich kann mich gut konzentrieren und denken
T- To-Do-Listen, So mancher Punkt inspiriert einen zu mehr und mehr Aufgaben. 
U- Unruhe, besonders die innere
V- Verwante, ob die Einflüsse immer die positivsten sind lässt sich sicher diskutieren
W- Wartezimmer, die wohl langweiligsten und gleichzeitig spannendsten Orte der Welt 
X- X-Mas, Weihnachten ist eine sehr besinnliche und inspirierende Zeit (meistens) 
Y- Youtube, eine so umfangreiche Platform lässt uns halt doch nicht nur über niedliche Katzen lachen
Z- Züge, leider bin ich lange nicht mehr gefahren aber dieses gedankenverlorene aus dem Fenster starren kann wirklich gut sein! 

Bei einigen Buchstaben hätte ich sicher noch mehr Punkte schrieben können, ich habe mich nun aber auf die konzentriert die mir als erstes eingefallen sind. 

Einen schönen Tag noch!
Eure 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gespielt: Skylanders Giants (XBox 360)

Ein grosser Haufen Geschenke